Sommer am See

Im Innviertel

72-Jährige vor dem Ertrinken gerettet

Die Pensionistin erlitt beim Schwimmen vermutlich ein Herz-Kreislaufversagen.

Eine Pensionistin aus Salzburg ist am Dienstag in Franking im Innviertel vor dem Ertrinken gerettet worden. Sie hatte beim Schwimmen im Holzöstersee vermutlich ein Herz-Kreislaufversagens erlitten, ihr Ehemann konnte sie nicht mehr über Wasser halten. Mehrere Personen eilten ihnen zu Hilfe. Nach der Erstversorgung wurde die Pensionistin mit dem Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus Salzburg geflogen.

Kurz vor 12.30 Uhr schwamm das Ehepaar circa 50 Meter vom Ufer entfernt im dem 22 Grad warmen See, als die Frau plötzlich das Bewusstsein verlor. Ihr 68-jähriger Mann versuchte noch sie über Wasser zu halten, was ihm aber nur kurz gelang. Ein Installateur, der gerade bei einem Ferienhaus arbeitete, hörte seine Hilfeschreie. Er sprang ins Wasser und schwamm zu den beiden. Er und zwei weitere Personen brachten die Frau ans Ufer.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten