Chronik

Pkw kracht frontal in Feuerwehrauto

Artikel teilen

Die Feuerwehrleute waren in der Nacht auf dem Heimweg von einer Übung.

Ein Pkw-Lenker ist in der Nacht auf Samstag bei Mösern im Tiroler Bezirk Innsbruck-Land mit einem Feuerwehrauto kollidiert. Bei dem Verkehrsunfall wurden neun Personen zum Teil schwer verletzt, teilte die Polizei mit. Die sechs Florianijünger waren von einer Übung gekommen, als ihnen das Auto mit drei Insassen auf der falschen Fahrspur entgegenkam. Die Verletzten wurden in die Krankenhäuser Innsbruck, Hall und Garmisch-Partenkirchen in Bayern eingeliefert.

Die folgenschwere Kollision ereignete sich gegen 00.30 Uhr zwischen Mösern und Seefeld. In einer Rechtskurve kam dem 42-jährigen Fahrer des Feuerwehrwagens der FF Unterleutasch der 23-jährige Pkw-Lenker aus dem Bezirk Reutte entgegen.

Die Unfallopfer wurden von ihren Feuerwehrkameraden aus Telfs und Rettungskräften geborgen. Lebensgefahr bestand nach Angaben der Polizei bei keinem der Verletzten. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo