Cobra musste Beziehungsstreit schlichten

Innsbruck-Land

Cobra musste Beziehungsstreit schlichten

Mann verfolgte seine Ehefrau mit dem PKW und drängte sie von der Straße.

Ein Beziehungsstreit hat am Mittwochabend einen Cobra-Einsatz in Tirol ausgelöst. Dabei wurde ein 48-jähriger Ehemann vorübergehend festgenommen. Seine 34-jährige Frau hatte zuvor die Exekutive alarmiert und angegeben, dass sie ihr Mann nach einem Streit mit dem Auto verfolgt und von der Straße abgedrängt habe.

Dadurch sei sie gezwungen worden, an einer Tankstelle in Kolsass (Bezirk Innsbruck Land) anzuhalten, berichtete die 34-Jährige. Dann sei es zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. Der 48-Jährige habe sie bedroht und sei mehrmals seitlich gegen ihren Pkw gefahren. Beide Fahrzeuge sollen dadurch beschädigt worden sein.

Der Ehemann verließ daraufhin den Unfallort. Er konnte nach Angaben der Exekutive schließlich zu Hause in Wattens (Bezirk Innsbruck Land) angetroffen werden. Trotz mehrmaliger Versuche sei es jedoch nicht gelungen, mit dem Mann Kontakt aufzunehmen, hieß es. Erst nach Beiziehung des Einsatzkommandos Cobra wurde der 48-Jährigen vorübergehend festgenommen. Der Mann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Innsbruck wegen verschiedener Delikte auf freiem Fuß angezeigt.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten