20 Oldtimer in Halle verbrannt

Lebenswerk zerstört

20 Oldtimer in Halle verbrannt

Im Lungau brach in einer Oldtimer-Lagerhalle Feuer aus, 20 Autos verbrannten.

In dieser Lagerhalle standen unermessliche Schätze. Seit Jahren restaurierte Oldtimer-Sammler Johann Schlick aus Tamsweg (Lungau) seine 20 geliebten Oldtimer und verbrachte Tausende Stunden in seiner Lagerhalle in St. Andrä. Manche Fahrzeuge standen da wie neu. Doch mit einem Schlag ist alles hin: Sonntag brach in der Halle Feuer aus und zerstörte die Sammlung des Lungauers.

Ortsfeuerwehrkommandant Karl Brandstätter: „Als wir eintrafen, waren alle Türen der Halle zu und es hat aus jeder Ecke herausgequalmt.“ In der Halle fing auch eine Propangasflasche Feuer.

Eine Propangasflasche drohte zu explodieren
„Wir haben die Garagen-Türe aufgebrochen und die Gasflasche rund 40 Minuten lang gekühlt und dann in einem Bach gelagert“, so Brandstätter: „Es war ein wirklich schwieriger und gefährlicher Einsatz.“

Nach zwei Stunden wurde das Feuer unter Kontrolle gebracht. An den Fahrzeugen entstand allerdings erheblicher Sachschaden. „Sieben Oldtimer konnten wir retten, vier brannten völlig aus, die restlichen wurden stark beschädigt“, sagte der Einsatzleiter. Sammler Johann Schlick steht nun vor den Trümmern seiner Existenz: „Das ist großes Pech. Es war alles sehr viel Arbeit und jetzt stehe ich vor dem Nichts.“ Die Polizei nahm Ermittlungen auf. Schlimm: Schlick traf schon ein schlimmer Schicksalsschlag. Vor zwei Tagen verstarb seine Mutter.

(kuc)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten