Linz: Bande raubte 17-Jährigen aus
Linz: Bande raubte 17-Jährigen aus

Zu zehnt griffen sie an

Linz: Bande raubte 17-Jährigen aus

Während er auf die Bim wartete, fielen Brutalos über den Jugendlichen her.

Brutaler Vorfall mitten in der Linzer Innenstadt: In der Nacht auf Sonntag griffen zehn Nachtschwärmer einen 17-Jährigen an, der alleine auf die Nacht-Bim wartete. Sie schlugen den Burschen krankenhausreif, raubten ihn aus und konnten anschließend unerkannt flüchten. Von den Angreifern fehlt seither jede Spur.

Die Angreifer erbeuteten ein Handy und eine Kappe
Gegen 1.30 Uhr hatte der Teenager vom Fortgehen genug und wollte sich alleine auf den Heimweg machen. Er wartete bei der Hauptplatz-Haltestelle auf die Straßenbahn, als plötzlich eine Gruppe von zehn Personen aufgetaucht sein soll.

Laut Aussage bei der Polizei schlug ihm einer von ihnen wortlos eine Bierflasche auf dem Kopf und entriss ihm sein Smartphone. Das geschockte Opfer dachte aber nicht daran, sich den Übergriff wehrlos gefallen zu lassen und verteidigte sich. Als die anderen aus der Gruppe das merkten, kamen sie dem Angreifer zu Hilfe. „Immer mehr schlugen auf mich ein und rissen mir die Kappe vom Kopf“, gab der 17-Jährige zu Protokoll.

Schließlich konnte er sich losreißen, Richtung Taubenmarkt davonlaufen und die Polizei alarmieren.

Opfer musste mit einer Platzwunde ins Spital
Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos, wie auch Ermittlungen am Sonntag. Der Bursch musste mit einer Platzwunde am Kopf ins Linzer UKH.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten