Mann stirbt bei Kajak-Unfall

Trotz Reanimation

Mann stirbt bei Kajak-Unfall

Der 43-Jährige ist auf einem Donau-Nebenfluss gekentert.

Ein Kajak-Fahrer ist am Donnerstagnachmittag in Gramastetten (Bezirk Urfahr-Umgebung) in Oberösterreich tödlich verunglückt. Der 43-Jährige kenterte auf einem Nebenfluss der Donau, der Großen Rodl, hieß es bei der Polizei. Er konnte am Unfallort reanimiert werden, starb aber wenige später im Krankenhaus.

Die Einsatzkräfte bargen den Mann kurz nach 17.00 Uhr und flogen ihn mit dem Hubschrauber ins AKH Linz, so die Polizei. Dort sei der 43-Jährige aus St. Florian bei Linz gegen 18.00 Uhr gestorben.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten