Grippe

Seuchen-Winter

Alarm: Virus-Welle legt Österreich lahm

Teilen

Triple-Epidemie aus Covid-19, Influenza und RSV. Jetzt schlagen die Ärzte Alarm. 

Krank wie nie. So schlimm wie heuer war die Grippe noch nie (siehe Grafik). Hunderttausende leiden darunter. Außerdem sind mindestens 50.000 Menschen mit Corona infiziert.
Dazu kommt das Respiratorische Synzytial-Virus (RSV), das besonders kleine Kinder trifft. Klassische Erkältungen, ausgelöst von harmloseren Rhinoviren, komplettieren den Seuchen-Cocktail.
300.000 im Krankenstand. Laut ÖGK waren in der Vorwoche 276.926 Angestellte im Krankenstand. Nicht gezählt: Kinder, Pensionisten, Arbeitslose, Selbstständige.

Promi-Fieber. Mindestens 300.000 Menschen im Land sind krank. Darunter Dirk Stermann (Corona), eine Hälfte des Komiker-Duos Stermann und Grissemann, Opernsänger Rolando Villazón, der wegen eines grippalen Infekts nicht im Konzerthaus singen kann – bei „Christmas In Vienna“ mit den Wiener Sängerknaben. Auch Popstar Melissa Naschenweng hat die Grippe und sagte Auftritt ab.

Warnruf. Die Virologin Monika Redlberger-Fritz hat bereits im Sommer vor einer starken Influenza-Welle im Winter gewarnt – und hat jetzt selbst die Grippe.

Härteste Grippe-Welle »seit 10 Jahren«

Spitäler vor Kollaps. Derzeit erkranken so viele, dass die Spitäler am Limit sind. In Graz musste am Mittwoch das erste LKH Patienten in andere Kliniken verlegen, ÖSTERREICH berichtete. Der Ärztekammer reicht es. Sie kritisiert Johannes Rauch (Grüne): „Der Gesundheitsminister redet alles schön, aber die Spitäler stehen vor dem Kollaps.“ Die Ärzte listen Problem-Fälle aus jedem (!) Bundesland auf:

  • In Wien sind 91 Spitals-Ärzte-Jobs unbesetzt.
  • In Kärnten und Salzburg fehlen je 50 Spitalsärzte.
  • In Oberösterreich wartet man ein Jahr auf notwendige OPs.

Aus dem Büro von Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) heißt es: „Diese Influenza-Welle ist die stärkste in den letzten 10 Jahren.“ Corona mache alles schlimmer. Darum bleibe Wien bei Maskenpflicht in Öffis und Testpflicht vor Besuchen in Spital oder Pflegeheim.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo