alkohol

Bei Kontrolle

Alkolenker attackiert Polizisten

Der 29-jährige Weststeirer hatte 2,18 Promille, aber keinen Führerschein.

In der Weststeiermark hat ein betrunkener Autolenker bei einer Verkehrskontrolle am Wochenende einen Polizeibeamten attackiert. Der 29-Jährige - der noch dazu nie einen Führerschein gemacht hatte - wurde nach einem positiven Alkotest zur Abgabe seines Fahrzeugschlüssels aufgefordert. Daraufhin rastete der Mann aus und griff einen Polizisten an, der dabei aber nicht verletzt wurde.

Kampf um Fahrzeugschlüssel

In der Nacht auf Sonntag gegen 23.00 Uhr hielt eine Polizeistreife einen Pkw in der Sulmstraße in Altenmarkt an. Aufgrund der offensichtlichen Alkoholisierung des Lenkers aus dem Bezirk Deutschlandsberg wurde eine Atemluftuntersuchung mit einem Vortestgerät vorgenommen. Dabei ergab sich eine Alkoholisierung von 2,18 Promille. Der Weststeirer wurde daraufhin aufgefordert, seinen Fahrzeugschlüssel auszuhändigen, um ihn an der Weiterfahrt zu hindern.

Dabei kam es zu einem heftigen Wortwechsel, in dessen Verlauf der Mann einen Polizeibeamten angriff, worauf er vorläufig festgenommen wurde. Nachdem sich der Weststeirer wieder beruhigt hatte, wurde er auf freien Fuß gesetzt und wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt angezeigt, so die Polizeiinspektion Wies.


 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten