AUA fliegt wieder nach London

Betroffene Passagier werden informiert

AUA setzt Flüge nach Tel Aviv aus

Aufgrund jüngster Gewalteskalation in Nahost.

Frankfurt/Schwechat. Austrian Airlines, Lufthansa und British Airways setzen wegen des neu aufgeflammten Nahost-Konflikts alle Flüge von und nach Tel Aviv aus. "Aufgrund der weiterhin erhöhten Sicherheitslage in Israel wird Austrian Airlines die Flüge nach Tel Aviv bis einschließlich 14. Mai aussetzen. Die geplanten Flüge am 13. und 14. Mai werden gestrichen", teilte die AUA am Donnerstag mit. Zuvor annullierten auch die AUA-Mutter Lufthansa und British Airways ihre Fluge nach Tel Aviv.

"Die Sicherheit unserer Passagiere sowie unserer Crews hat natürlich oberste Priorität", teilte die AUA der APA mit. Die Fluglinie stehe in engem Kontakt mit den Behörden und bewerte die Sicherheitslage laufend.

Betroffene Passagier werden informiert

Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation setze auch die Lufthansa ihre Flüge nach Tel Aviv bis Freitag aus, erklärte das Unternehmen. Die betroffenen Lufthansa-Passagiere würden über die Streichungen informiert. Der Flugbetrieb nach Israel werde voraussichtlich ab Samstag wieder aufgenommen.

"Der Schutz und die Sicherheit unserer Kollegen und Kunden hat immer oberste Priorität", teilte die Fluglinie British Airlines am Donnerstag mit. Bereits am Mittwoch hatten die US-Fluglinien United, Delta und American alle Flüge und nach Israel gestoppt.

Am Donnerstag zog Israel Bodentruppen an der Grenze zum Gaza-Streifen zusammen. Die Hamas schoss aus dem dicht besiedelten Küstenstreifen wieder mehrere Raketen auf den Süden Israels ab.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten