Autofahrer rast absichtlich Teenager um

Schwere verletzt

Autofahrer rast absichtlich Teenager um

Ein Mann in einem grünen 7er BMW fuhr in eine Gruppe junger Serben.

Ein Autolenker ist in der Nacht auf Samstag auf einer Tankstelle in Wien-Favoriten absichtlich in eine Gruppe junger Serben gerast. Ein 18-Jähriger wurde von dem Wagen, einem grünen BMW, voll erfasst. Der Bursch erlitt schwere Verletzungen. Dem Vorfall war ein Streit zweier Gruppen Jugendlicher in einer Diskothek vorangegangen.

Disco-Streit
Die Jugendlichen waren gegen 3.30 Uhr in einer Disco in Liesing aneinandergeraten. Das Sicherheitspersonal schritt ein und verwies die streitenden Besucher des Lokals. Eine Gruppe ging zu einer Tankstelle in der Triesterstraße weiter.

Gegen 4.20 Uhr sahen die Jugendlichen an der Tankstelle einen grünen BMW der 7er-Reihe vorbeifahren. Als der Lenker die Burschen dort stehen sah, bremste er abrupt ab und steuerte seinen Wagen direkt auf die Gruppe zu und raste in die Ansammlung junger Männer im Alter von 16 bis 20 Jahren.

Schwer verletzt

Einige der Jugendlichen konnten gerade noch ausweichen. Den 18-jährigen Danijel T. erwischte der Pkw hingegen voll. Er wurde mit Verletzungen am Kopf und an den Beinen in ein Spital gebracht. Der Lenker war unerkannt stadteinwärts davongerast.

Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd führt die Ermittlungen. Die näheren Umstände der Tat seien noch rätselhaft, hieß es. Sachdienliche Hinweise (auch vertraulich) werden unter der Telefonnummer 01-31310/57800 (Journaldienst) entgegengenommen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten