Zwei Verletzte

Luxus Boot brennt in Veldener Bucht ab

Das Motorboot flog regelrecht in die Luft. Zwei Personen wurden verletzt.

Velden. Sie spielen gerne Golf im Kärntner Golfklub Dellach, haben ein schmuckes Haus am Wörthersee bei Maria Wörth, eines in Wien, reisen gerne durch die Welt und leisten sich den Luxus eines sündteuren Motorbootes der Marke Bösch. Gestern Nachmittag allerdings mussten sie sich von diesem Spielzeuge verabschieden – ihr Boot ging nach einem Tankfehler in der Veldener Bucht in Flammen auf. Und dabei hatte das Ehepaar noch Riesenglück. Sie wurden zwar beide verletzt, doch diese heftige Explosion hätte auch tödlich enden können.

Brennendes Boot am See
„Um 14.40 Uhr ist der Alarm hereingekommen, dass in der Veldener Bucht im Bereich des Schlosshotels ein Boot nach einer Explosion in Brand steht“, erinnert Manfred Brugger, Feuerwehrkommandant der Freiwilligen Feuerwehr Velden. Nur Minuten später trafen zwei Tankwägen mit zehn Mann Besatzung in der Veldener Bucht ein und begannen, gegen die Flammen anzukämpfen. Bereits 20 Minuten später konnte „Brand Aus“ gegeben werden. Das völlig geschockte Ehepaar Thury hatte aber trotz des Knalls Nerven bewahrt und sich selbst noch an das Ufer retten können. Mit leichten Verbrennungen an Beinen und Armen wurden die beiden in das Krankenhaus gebracht.

Betankungsfehler
Warum die Jacht, die mit einem Wert von bis zu 100.000 Euro zu den absoluten Luxusgefährten zählt, ausbrannte, ist noch nicht geklärt. „Wir wissen, dass das Boot von einem Tankboot betankt wurde. Minuten später gab es eine Explosion, und das Boot begann zu brennen“, weiß die Polizei Velden. Und: „Derzeit werden noch Zeugen befragt.“

Schutzengel hatten übrigens auch alle Schaulustigen, die die Veldener Bucht säumten: Das Tankboot war zum Glück schon weg, als die Boesch explodierte. Andernfalls wäre es zur Katastrophe gekommen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten