Brand in Einfamilienhaus im Burgenland

Zwölfjähriger schlug Alarm

Brand in Einfamilienhaus im Burgenland

Der Bub bemerkte den Brandgeruch und rief die Einsatzkräfte herbei.

Brandalarm hat es am Samstagabend für die Feuerwehr in Unterwart (Bezirk Oberwart) gegeben: Ein Zwölfjähriger, der allein zu Hause war, bemerkte gegen 20.15 Uhr in einem der Zimmer seines Elternhauses Brandgeruch. Der Bub lief ins Freie und verständigte die Einsatzkräfte, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland am Sonntag.

Die Wehren von Unterwart und Rotenturm konnten das Feuer rasch löschen. Ursache dürfte ein Elektrokabel bei einer Stereoanlage gewesen sein, das vermutlich wegen Überbelastung durchschmorte. Die Schadenshöhe stand vorerst nicht fest.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten