Tirol

Bub bei Softgun-Attacke verletzt

Teilen

Zwei Jugendliche schossen aus nächster Nähe auf den 13-Jährigen Schüler. Das Opfer erlitt dabei Augenverletzung mit bleibenden Schäden.

Zu einer folgenschweren Attacke auf einen Schüler ist es am späten Mittwochnachmittag in Radfeld im Tiroler Bezirk Kufstein gekommen: Zwei Jugendliche schossen mit Softguns auf den 13-Jährigen. Der Bub erlitt eine schwere Augenverletzung mit bleibenden Schäden, gab die Polizei am Freitag bekannt.

Der Schüler war gegen 17.00 Uhr zu Fuß auf der Gemeindestraße unterwegs gewesen, als ihm die beiden Jugendliche mit Fahrrädern begegneten. Sie stänkerten ihn an, es kam zu einer kurzen, wörtlichen Auseinandersetzung. Daraufhin zogen die Burschen die Softguns aus ihren Jackentaschen und schossen aus nächster Nähe auf ihr Opfer. Ein Gummigeschoss traf das linke Auge des Schülers.

Beschreibung der Täter
ca. 15 bis 16 Jahre alt, 170 cm groß, einer etwas korpulenter - der andere schlank; trugen Mützen mit hochgezogenen Kapuzen sowie Jacke bzw. Anorak, einer blaufarben der andere dunkel.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten