bundesheer pinzgauer

Niederösterreich

Bundesheer-Pinzgauer prallt auf Lkw

Es wird über zwei Schwer- und vier Leichtverletzte berichtet.

Bei einem Überschlag eines Pinzgauers des Bundesheeres sind am Freitagnachmittag sechs Grundwehrdiener zum Teil schwer verletzt worden. Entgegen erster Angaben kollidierte das Fahrzeug auf der B4 bei Niederrußbach (Bezirk Korneuburg) kurz vor 16.00 Uhr nicht mit einem Klein-Lkw, sondern verunfallte alleine, berichteten Sicherheitsdirektion und Verteidigungsministerium in Aussendungen. Laut Polizei geriet der 19-jährige Lenker vermutlich aus kurzer Unachtsamkeit ins Bankett und verlor daraufhin die Kontrolle über das Fahrzeug.

   Der Wagen fuhr zunächst rund 50 Meter weit über eine Böschung, überschlug sich dann zweimal und kam schließlich auf den Rädern zum Stillstand. Zwei junge Männer wurden dabei aus dem Fahrzeug geschleudert und schwer verletzt. Sie mussten mit Notarzthubschraubern in Spitäler nach Meidling und Krems geflogen werden. Vier weitere Insassen wurden laut "144 - Notruf NÖ" leicht verletzt mit drei Rettungswägen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

   Die Rekruten befanden sich nach einer Übung am Truppenübungsplatz in Allentsteig (Bezirk Zwettl) auf dem Weg nach Klosterneuburg. Eine Untersuchungskommission des NÖ Militärkommandos soll die Unfallursache klären, kündigte das Ministerium an.

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten