Burgenländer tot in Brunnen gefunden

Ermittlungen

Burgenländer tot in Brunnen gefunden

Todesursache ist nicht bekannt, Fremdverschulden nicht ausgelschlossen.

Nach dem Tod eines Burgenländers in der Gemeinde Wallern (Bezirk Neusiedl am See) hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen. Der 76-Jährige war am Dienstag von der Feldarbeit nicht zurückgekehrt. Als sein Sohn den Vater am Abend suchte, fand er ihn gegen 19.00 Uhr tot in einem Brunnen.

Der Mann war mit dem Traktor aufs Feld gefahren, um Bewässerungsrohre aufzuladen. Er kehrte jedoch von der Arbeit bis zum Abend nicht nach Hause zurück. Sein Sohn fuhr deshalb gemeinsam mit dem Enkel des 76-Jährigen hinaus, um nach ihm zu sehen, so ein Ermittler. Am Feld entdeckte er zunächst den Traktor und fand danach seinen Vater tot im Brunnen.

Die Todesursache war zunächst unbekannt. Es werde in alle Richtungen ermittelt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten