Burgenland mit starkem Nächtigungsplus

Erfolgsmonat Feber

Burgenland mit starkem Nächtigungsplus

Der Februar war ein voller Erfolg für den burgenländischen Tourismus. 12.700 zusätzliche Nächtigungen bedeuten ein Plus von 11 Prozent.

Im Februar konnte der Burgenland Tourismus ein Nächtigungsplus von 11,1 Prozent verzeichnen. In absoluten Zahlen sind das um knapp 12.700 mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. "Nach dem Rekordjahr 2007 können wir auch in den ersten Monaten des neuen Jahres ausgezeichnete Zuwächse verbuchen. Das bestätigt die neuen Wege, die wir im Tourismus gehen", erklärte Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ), Präsident des Burgenland Tourismus.

Zuwächse bis zu 50 Prozent
Die stärksten Nächtigungszuwächse mit einem Plus von 50,8 Prozent konnte die Tourismusregion Güssing verzeichnen. Es folgen die Region Rosalia mit einem Plus von 7,5 Prozent, Oberwart mit einem Zuwachs von 7,1 Prozent, das Mittelburgenland mit einem Plus von 5,8 Prozent, die Region Neusiedler See mit einem Plus von 3,6 Prozent sowie Jennersdorf mit einem Zuwachs von 2,9 Prozent. Im Jänner wurde im gesamten Bundesland ein Nächtigungsplus von 4,9 Prozent erreicht, so Niessl.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten