Cannabis

Burgenland

Cannabis angebaut und in Ostösterreich verkauft - Festnahme

31-Jähriger brachte Drogen um 12.000 Euro unter die Leute.

Burgenländische Suchtgiftermittler haben einen 31-jährigen mutmaßlichen Drogendealer festgenommen. Der Mann hat seit 2009 an seiner Wohnadresse in Niederösterreich eine Cannabis-Indoor-Aufzuchtanlage betrieben zu haben.

Umtriebiger Dealer
Einen Teil der Ernte, etwa zwei Kilogramm im Wert von mindestens 12.000 Euro, soll er an Abnehmer aus den Bezirken Bruck an der Leitha, Wien-Umgebung sowie Neusiedl am See verkauft haben,

Insgesamt soll es zehn Cannabisernten mit einem Ertrag von rund 3,4 Kilogramm gegeben haben. Im Zuge einer freiwilligen Nachschau am Mittwoch stellten die Beamten in der Wohnung des Verdächtigen neun Stück Marihuanapflanzen, eine Cannabis-Indoor-Aufzuchtanlage, zehn Gramm Marihuana sowie vier Gramm Cannabisharz, einen Schlagring und 1.800 Euro sicher



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten