Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Großeinsatz in Mörbisch

Flammenmeer am Neusiedler See

Schwerer Rückschlag für den Neusiedler-See-Tourismus: Flammen vernichteten vier Schiffe komplett. 

Zum Feuer-Inferno im Bereich des Hafens von Mörbisch kam es Montag am frühen Nachmittag: Ausgegangen sein soll die Katastrophe von einem Ausflugsschiff, das aus noch nicht geklärter Ursache in Flammen aufgegangen war und sich losgerissen hatte. Offenbar breitete sich das Feuer in Windeseile auf drei weitere Schiffe des bekannten Fähr- und Ausflugunternehmens Weiss/Sommer aus.

© APA/HELMUT FOHRINGER

© APA/HELMUT FOHRINGER

© APA/HELMUT FOHRINGER

Zunächst wurde die Freiwillige Feuerwehr Mörbisch am See alarmiert, wenig später wurden zusätzlich Kräfte nachalarmiert. Kurz nach 14.30 Uhr waren laut Landessicherheitszentrale zehn Feuerwehren aus der Umgebung mit insgesamt 32 Fahrzeugen und Dutzenden Feuerwehrleuten im Einsatz. Auch fünf Boote des Wasserdienstes kamen zum Einsatz, um ein weiteres Übergreifen der Flammen zu verhindern.

© APA/CHRISTIAN GMASZ

© APA/CHRISTIAN GMASZ

© APA/BFK EISENSTADT

Ob auch der Schilfgürtel von dem fast apokalyptisch anmutendem Schadensereignis betroffen war, war zunächst unklar. Der starke Wind fachte das Feuer immer wieder an. Augenzeugenberichten zufolge explodierten während der Löscharbeiten auch etliche Gasflaschen. Laut Landessicherheitszentrale waren zum Zeitpunkt der Alarmierung keine Personen in Gefahr. Verletzt wurde bei dem Flammenmeer zum Glück niemand.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten