Terror in Wien: Schuldirektor nach Skandal-Posting jetzt gefeuert

Wirbel im Burgenland

Terror in Wien: Schuldirektor nach Skandal-Posting jetzt gefeuert

Der Schulleiter war in der Vorwoche zunächst suspendiert worden, weil er am Montagabend "Terror in Wien! Refugees welcome!" gepostet haben soll. Jetzt wurde er entlassen.

Der Direktor des Gymnasiums Wolfgarten der Diözese Eisenstadt ist infolge eines Facebook-Postings zum Anschlag in Wien entlassen worden. Der Schulleiter war in der Vorwoche zunächst suspendiert worden, weil er am Montagabend "Terror in Wien! Refugees welcome!" gepostet haben soll. Nach der Suspendierung seien Fakten an die Diözese herangetragen worden, die "diesen Schritt erforderlich machten", bestätigte ein Sprecher am Donnerstag einen Bericht des ORF Burgenland.

Nach dem Posting wurde der Direktor laut Diözese aufgefordert, "die Schule nicht mehr zu betreten". Über Details zu den Entlassungsgründen wollte man vorerst keine Stellungnahme abgeben.

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten