polizei

Burgenland

Verletzte bei Schlägerei in Lokal in Weiden

Ein Streit in einem Weidener Lokal im Burgenland eskalierte: Zwei Menschen wurden verletzt.

In einem Lokal in Weiden am See (Bezirk Neusiedl am See) sind in der Nacht auf Sonntag die Fäuste geflogen. Während einer Benefizveranstaltung gerieten gegen 2.15 Uhr fünf Personen aus vorerst unbekannter Ursache aneinander, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland. Im Zuge des Streits wurden zwei Burgenländer verletzt, einer der Beteiligten musste wegen einer Platzwunde am Kopf in der Unfallambulanz Frauenkirchen versorgt werden.

Schuss mit der Pistole
Der Grund der Auseinandersetzung war Sonntagvormittag noch Gegenstand von Erhebungen, hieß es von der Polizei. Fest stehe, dass drei junge Niederösterreicher aus dem Bezirk Klosterneuburg nach dem Streit in einem Wagen das Weite suchten. Einer von ihnen soll dabei vor dem Wegfahren mit einer Schreckschusspistole in die Luft gefeuert haben.

Die Polizei leitete eine Fahndung ein und stoppte den gesuchten Wagen auf der A4 bei der Raststätte Göttlesbrunn (Bezirk Bruck a.d. Leitha). Im Wagen stellten die Beamten die Schreckschusspistole, einen Schlagring sowie einen Pfefferspray sicher. Das Trio muss nun mit Anzeigen wegen Körperverletzung, der Besitzer des Schlagringes auch mit einer Anzeige nach dem Waffengesetz rechnen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten