Handschellen

Burgenland

Zwei Rumänen gefasst

Artikel teilen

Die Polizei hat zwei Verdächtige, die in der Nacht auf Montag in Container in Neusiedl am See eingebrochen waren, festgenommen. Die Beiden hatten Werkzeug entwendet und gaben auch andere Einbrüche zu.

Um 1.00 Uhr früh klickten in Podersdorf für zwei Rumänen im Alter von 20 und 26 Jahren die Handschellen. Bei ihrer Einvernahme gaben die beiden Coups in Podersdorf und Weiden zu. Nach einem Komplizen der Männer wird noch gefahndet.

Bei den Einbrüchen wurden Bohrmaschinen und anderes Werkzeug gestohlen. Außerdem wurde von einem auf einem Grundstück in Weiden abgestellten Traktor 30 Liter Diesel abgezapft. Laut Exekutive gaben die Männer an, dass sie bereits mit der Absicht, Einbrüche zu verüben, nach Österreich gekommen seien. Außerdem gaben sie einen Werkzeugdiebstahl von einer Baustelle in der Nähe von Wien vor drei Wochen zu.

2.000 bis 3.000 Euro Sachschaden
Bei einem Einbruchsversuch in der Nacht zum Montag in Weiden seien die Verdächtigen gestört worden und nach Podersdorf weitergefahren. Als sie dort einen Container aufbrachen, verständigte ein Anrainer die Polizei. Die beiden Rumänen wurden in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht. Der bei den Einbrüchen entstandene Sachschaden wird nach bisherigen Erhebungen auf 2.000 bis 3.000 Euro geschätzt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo