Bahnübergang

Chronik

Crash an Bahnübergang - Auto von Zug erfasst

Artikel teilen

Lenker (25) eine Stunde lang eingeklemmt und schwer verletzt.

Auf einem unbeschrankten Bahnübergang in Auersthal (Bezirk Gänserndorf) ist Montagfrüh ein Lieferwagen von einem ÖBB-Triebwagen erfasst und laut Landespolizeidirektion NÖ etwa 35 Meter mitgeschleift worden. Der 25-jährige Lenker des Autos erlitt schwere Verletzungen. Er wurde nach ÖAMTC-Angaben von "Christophorus 9" ins UKH Meidling nach Wien geflogen.

Der Mann am Steuer des Lieferwagens dürfte gegen 8.25 Uhr eine Stopptafel missachtet und den herannahenden Triebwagen übersehen haben. Das Auto wurde auf der Fahrerseite erfasst. Der 25-jährige Wiener war laut ÖAMTC etwa eine Stunde lang eingeklemmt. Während die Feuerwehr den Mann befreite, wurde er noch im Wrack von den Rettungscrews medizinisch erstversorgt.

Der Dieseltriebwagen war aus Richtung Raggendorf kommend zum Bahnhof Auersthal unterwegs. Der Zusammenstoß war laut Polizei trotz einer Schnellbremsung nicht zu verhindern. In der Garnitur prallte eine 78-jährige Frau aus dem Bezirk Gänserndorf bei dem Unfall mit dem Gesicht gegen die Wand und erlitt eine leichte Abschürfung an der Nase. Der Triebwagen wurde erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden. Die Bahnstrecke war fast zwei Stunden lang gesperrt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo