Außenminister Alexander Schallenberg

Außenminister

Darum heißt Schallenberg in der Schweiz "Schellenberger"

Nach eigenen Angaben hat sich der Schweizer Außenminister Ignazio Cassis über den Amtsbesuch von Schallenberg "sehr gefreut". 

Ignazio Cassis bezeichnete Alexander Schallenberg bei einer Pressekonferenz einen "halben Schweizer". Der Grund dafür ist Schallenbergs Geburtsort. Als Sohn eines österreichischen Diplomaten kam Schallenberg in Bern auf die Welt. Zudem gab der Schweizer Außenminister seinem "Kollegen und Freund" den klingenden Namen "Schellenberger".

Schallenberg selbst nahm es mit Humor. Die Verbindung mit der Schweiz sei so stark, dass er während seines Aufenthaltes sogar die Anpassung des Namens akzeptiere. Die erste bilaterale Auslandsreise in die Schweiz sei ein bewusster Akt gewesen. Diesen begründet er damit, dass man die Nachbarländer wegen des vorherrschenden "Eurozentrismus" nicht vergessen dürfe.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten