Deutscher stürzte sechs Meter vom Sessellift

Knochenbrüche

Deutscher stürzte sechs Meter vom Sessellift

Der 45-Jährige erlitt trotz Landung im Tiefschnee schwere Verletzungen.

Ein deutscher Skifahrer ist am Montag im Skigebiet von Warth am Arlberg aus mehr als sechs Metern Höhe von einem Sessellift gestürzt. Der Freizeitsportler zog sich dabei mehrere Frakturen am Oberkörper und eine Gehirnerschütterung zu, teilte die Sicherheitsdirektion mit. Er wurde zur Behandlung ins LKH Bludenz geflogen.

Der 45-Jährige aus dem Großraum Karlsruhe (Baden-Württemberg) stieg kurz nach 11.00 Uhr in den Wannenkopf-Sessellift ein. Noch bevor der Überkopfbügel geschlossen war, beugte sich der Mann nach vor, um eine Einstellung an seinem Monoski zu ändern. Dabei verlor er das Gleichgewicht und stürzte über sechs Meter ab. Bei der Landung im Tiefschnee erlitt der Deutsche unter anderem Brüche an Schulterblatt und Rippen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten