Diese Jobs machen uns nur Stress

Jeder Zweite hat Stress pur

Diese Jobs machen uns nur Stress

Stress im Job macht eine Million krank: Jeder Zweite leidet im Büro.

Von wegen zwei Monate Sommerferien! Ausgebrannt, deprimiert, krankgeschrieben – keiner steht im Job so unter Strom wie die Lehrer.

Eine aktuelle Studie der Arbeiterkammer (AK) zeigt: Wer eine ruhige Kugel schieben will, sollte um diese Jobs auf alle Fälle einen großen Bogen machen: Lehrer, Pfleger und Berufsfahrer führen Österreichs Stress-Ranking an.
Hauptgründe fürs Burnout im Job: nervige Schüler, mühsame Kunden, permanenter Termindruck.

Job als Hamsterrad. Fakt ist: Für jeden zweiten Österreicher (44 %) bedeutet seine Arbeit Stress pur! Die wichtigsten Details der Studie:

  • Mehr als ein Drittel (37 %) arbeitet unter ständigem Druck und hat keine Zeit für Pausen.
  • Jeder Fünfte (21 %) arbeitet auch in der Freizeit (Feierabend, Urlaub, Wochenende).

So krank macht unser Job
Und: Immer mehr Arbeitnehmer fallen wegen Stress im Büro aus.
Durch Psycho-Stress ausgelöste Leiden rückten auf Platz 2 aller Krankheitstage im Job. An erster Stelle stehen Rückenleiden.

Noch alarmierender: Rund 40 % aller Invaliditätspensionen in Österreich werden durch Psycho-Stress verursacht.

AK fordert jetzt: Stress soll verboten werden
Um aus diesem Teufelskreis zu entkommen, wollen Politiker jetzt den Job-Stress staatlich reduzieren. Die Arbeiterkammer und SPÖ-Sozialminister Rudolf Hundstorfer fordern: kür­zere Arbeitszeiten, weniger Überstunden und „menschengerechte Arbeitsbedingungen“!

Um das zu ändern, müssen sich laut AK-OÖ-Präsident Johann Kalliauer die Unternehmen selber stärker für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter engagieren.

Lehrer führen das Stress-Ranking an.

  • Lehrer 66 %
  • Pflegekräfte 65 %
  • Berufsfahrer 64 %
  • Fabrikarbeiter 60 %
  • Manager 60 %
  • Kassiererin 57 %
  • Büroangestellte 53 %
  • Kindergärtnerin 53 %
  • Bauarbeiter 52 %
     
  • Koch 52 %

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten