Schieder Ludwig

Welche Partei würden Sie bei der Wien-Wahl wählen?

Duell um das rote Wien

Eine Woche vor dem Showdown um die Häupl-Nachfolge führt Michael Ludwig in der Umfrage.

Wien. Hochspannung im Rennen um den Bürgermeister. Am kommenden Samstag entscheidet die Wiener Partei, wer Michael Häupl als SPÖ-Chef nachfolgen soll: Stadtrat Michael Ludwig oder SP-Klubobmann Andreas Schieder. Gestern stellten sich die beiden einem Hearing bei über 200 roten Delegierten.
 
Das Research-Affairs-Institut hat für ÖSTERREICH die Stimmung in der Bundeshauptstadt erhoben (Online-Befragung, 410 Interviews vom 17.–19.1., max. Schwankungsbreite: 4,9 %). Das Ergebnis zeigt, dass Ludwig eine Woche vor der Entscheidung die besseren Karten hat:
 
  • Die Frage „Wen würden Sie als Parteitags-Delegierter zum SPÖ-Chef wählen?“ beantworten 37 % mit Ludwig. Nur 28 % würden Schieder wählen. Rechnet man die Unentschlossenen hoch, käme Ludwig auf ein Ergebnis von 58 %. Ein Vorsprung jenseits jeder Schwankungsbreite.
  • Eine deutliche Mehrheit aller Wiener hält Ludwig auch für den besseren Wiener Bürgermeister: 32 % sind für Ludwig, 23 % für Schieder.
  • Und Michael Ludwig wird der Wahlsieg nächsten Samstag am stärksten zugetraut: 45 % denken, dass Ludwig gewinnt, nur 19 % glauben, dass Schieder doch noch das Match drehen kann.
Leicht wird es Häupls Nachfolger jedenfalls nicht haben. Die Sonntagsfrage für die Wiener Gemeinderatswahl (Wen würden Sie wählen, wäre am Sonntag Rathauswahl?) zeigt ein kräftiges Minus für die regierende SPÖ. Sie würde fast acht Prozentpunkte verlieren und käme nur mehr auf 32 %. Leichte Verluste (minus 0,8 %) gibt es für die FPÖ mit 30 %. Große Gewinnerin wäre die ÖVP mit 18 % (plus 8,8 %).
 
© oe24
Duell um das rote Wien
× Duell um das rote Wien


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten