Dutzende Asyl- Urlauber an der Grenze gestoppt

Einsätze in der Ostregion

Dutzende Asyl- Urlauber an der Grenze gestoppt

Vom 25. bis 30 Juli führte die Finanzpolizei einen koordinierten Großeinsatz im Kampf gegen den Sozialbetrug statt.

In der gesamten Ostregion wurden 25 Kontrollpunkte an Grenzübergängen im Osten Österreichs und dem Flughafen Wien eingerichtet.

859 ein- bzw. ausreisende Personen sowie 315 Betriebe über aufgehaltene Firmenfahrzeuge kontrolliert. 180 Sozialleistungsbetrüger, die ihre Auslandsreisen nicht angemeldet hatten, konnten dingfest gemacht werden.

Lesen Sie jetzt die ganze Story mit einem oe24-plus Abo. Gleich anmelden!

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten