imbiss.lassnig

Ex-Imbiss Bude

Einbrecher stieg in Bruchbude ein

Teilen

Täter schlug Scheibe mit Stein ein und stieg in ehemaligen Imbiss-Stand ein.

Salzburg. Dümmer als die Polizei erlaubt: In der Nacht auf Montag alarmierte ein Zeuge die Polizei, dass er gerade einen Einbruch bei Deni’s Imbiss an der Aigner Straße beobachtet hatte. Blöd nur, dass der Imbiss seit Wochen umgebaut wird und der Einbrecher daher ohne Beute flüchten musste. Der Zeuge schilderte, wie der Täter aus dem zerschlagenen Fenster des Imbissstandes ausstieg und über eine angrenzende Wiese Richtung Salzach flüchtete.

Leichtes Spiel also für die alarmierten Beamten am Tatort: Nach kurzer Suche schnappten sie den Einbrecher nur einen Steinwurf von dem vermeintlichen Imbissstand entfernt.

Kopfschütteln
Beim genaueren Hinsehen auf den „wegen Umbauarbeiten geschlossenen“ Imbissstand schüttelten die erfahrenen Beamten nur noch den Kopf und nahmen den Möchtegern-Einbrecher erstmals auf die Inspektion mit. Der Ukrainer (18) gestand den „Einbruch“ ohne Beute im ersten Verhör und wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo