Einbruch

Zeugen alamierten die Polizei

Einbruchsserie in Wien

In der Nacht auf Donnerstag sind in Wien mehrere Einbrecher ertappt worden.

In Wien-Floridsdorf stiegen zwei Männer in ein Einfamilienhaus ein und stahlen Bargeld im Wert von 500 Euro und eine 500-Schilling-Münze. In Wien-Brigittenau ließ ein 41-Jähriger beim Einbruch in eine Apotheke 47 Euro, ein Manikürset und Multivitaminsaft mitgehen. Alle drei wurden festgenommen, teilte die Polizei mit.

Die Täter
Die zwei Männer im Alter von 35 und 42 Jahren wurden in Floridsdorf kurz nach Mitternacht dabei beobachtet, wie sie durch ein Fenster in ein Einfamilienhaus am Hubertusdamm kletterten. Die Zeugen verständigten die Polizei, beim Eintreffen der Beamten flüchteten die beiden Serben in unterschiedliche Richtungen. Nach kurzer Verfolgung wurden sie in der Nachbarschaft festgenommen. Bei ihnen wurden 500 Euro und eine 500-Schilling-Münze sichergestellt.

Der Einbrecher in Wien-Brigittenau unternahm in der Nacht gleich mehrere Einbruchsversuche. Zeugen alarmierten die Polizei wegen eines vermeintlichen Einbruchs in eine Trafik in der Ausstellungsstraße. Die Beamten fanden dort niemanden vor. Sie sahen allerdings, dass die Tür eines angrenzenden Kaffeehauses eingeschlagen worden war und jemand erfolglos versucht hatte, den Eingang aufzubrechen. Zeitgleich ging in einer naheliegenden Apotheke die Alarmanlage los. Dort hatte es der 41-Jährige geschafft, einzubrechen. Seine Beute: 47 Euro, ein Manikürset und eine Packung Multivitaminsaft.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten