Er ist größter Herzensbrecher

Unglaublich

Er ist größter Herzensbrecher

Schon 27 Jahre in Haft - Jetzt wieder verurteilt. 

In Gerichtssälen und Justizanstalten kennt sich Ludwig L. (60) aus wie kaum ein anderer. Und in der Liebe. Der größte Herzensbrecher des Landes saß als notorischer Heiratsschwindler und Hochstapler wegen gewerbsmäßigen schweren Betrugs bereits 27 Jahre und zehn Monate seines Lebens hinter Gitter. 8,5 Jahre packte das Wiener Straflandesgericht am Dienstag drauf. Allerdings ist das Urteil noch nicht rechtskräftig und es gilt daher die Unschuldsvermutung.

Betuchte Damen
unter den Opfern
Über Jahrzehnte sorgte Ludwig L. für Schlagzeilen. Als falscher Pilot, als Besitzer einer Airline, als Unternehmer mit 400 Beschäftigten. Mit seinem gewandten Auftreten und seiner feinen Rhetorik bezirzte er reihenweise betuchte Damen. Zuletzt fielen eine Ärztin und eine Managerin auf den Blender mit der Glatze herein. Mehrere Hunderttausend Euro wechselten den Besitzer.

Im Gefängnis
angebandelt
Zuletzt war Ludwig L. 2008 in Salzburg zu einer längeren Haftstrafe verurteilt worden. „Offensichtlich hat’s nichts genützt“, sagte Richter Gerhard Wagner im jüngsten Prozess. Denn noch hinter Gitter in Graz-Karlau suchte sich der notorische Heiratsschwindler seine nächsten Opfer.

Sogar im Knast auf Frauenfang
Zuletzt saß Hochstapler Ludwig L. (60), für den die Unschuldsvermutung gilt, in der Justizanstalt Graz-Karlau ein. Was sich dort abgespielt haben soll, kam jetzt vor dem Straflandesgericht Wien zu Sprache. Es klingt unglaublich:

Handy
Laut Anklageschrift soll sich Ludwig L. noch hinter Gitter in einer Online-Partner-Agentur registriert haben. Mit den Damen seiner Wahl sei er in Kontakt getreten, weil er verbotenerweise in Haft über ein Mobiltelefon verfügte.

Opfer
Auf Freigängen tischte er seinen Opfern schließlich jene Geschichten auf, die ihn erneut vor Gericht brachten. Einer seiner Auserwählten knöpfte er 178.500 Euro für den Kauf eines Klein-Flugzeuges ab.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten