Unfall-Serie an Todeskreuzung

Wien-Neubau

Unfall-Serie an Todeskreuzung

Neustiftgasse: An einem Wochenende gab es eine Tote und sechs Verletzte.

Noch immer herrscht große Trauer um die am Freitag bei einem Autounfall am Gehsteig getötete Seu Nee Lee-Yeh (38). Im Spital liegt nach wie vor der schwer verletzte TV-Produktionsleiter Wolfgang König (u. a. Willkommen Österreich) - auch er wurde von einem der Unfallautos niedergemäht.

Unfall-Serie
Und wie jetzt bekannt wurde, gab es am Samstag und Sonntag fast idente Unfälle an derselben Kreuzung Neustiftgasse/Kirchengasse! Samstagabend erwischte es einen BMW frontal (zwei verletzte Insassen) und am Sonntag krachten gegen 19 uhr ein Ford und ein Audi TT zusammen. Wie beim Crash am Freitag wurde eines der Fahrzeuge auf den Gehsteig geschleudert. Zum Glück standen dort dieses Mal keine Passanten. Aber: Drei Pkw-Insassen wurden verletzt.

Seit dem ersten Unfall beschwerten sich gleich mehrere ÖSTERREICH-Leser über die gefährliche Straßenkreuzung: "Wann wird sie endlich entschärft?"

Vorwurf
Dafür will sich jetzt Bezirksvorsteher Thomas Blimlinger (Grüne) einsetzen. Für ihn ist jedoch unverständlich, warum die Ampeln nach dem ersten Unfall auf Gelbblinken umgestellt und nicht sofort repariert wurden.


Seitens der zuständigen MA33 wird erklärt: "Eine Fußgängerampel wurde zerstört. Deswegen mussten wir auf Gelbblinken umstellen. Die Verantwortung liegt bei den unachtsamen Lenkern. Dienstag funktioniert die Anlage wieder."

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten