Fahrrad-Prüfung: Warum neun Kinder durchfielen

Niederösterreich

Fahrrad-Prüfung: Warum neun Kinder durchfielen

Darüber wunderte sich ganz Österreich: Eine Prüferin ließ Volksschüler durchsausen.

19 Volksschüler waren in Statzendorf angetreten. Die Arbö-Prüferin kannte kein Erbarmen, ließ neun Kinder durchfallen. Eltern und auch Bürgermeister Michael Küttner waren erbost: „Ein Wahnsinn!“

Reaktion
Der ARBÖ: „Es geht nicht, dass jedes Kind ohne Weiteres den Radfahrausweis erhält.“ Immerhin gehe es im Verkehr um Leben und Tod. Auch die Antworten in den Prüfungsbögen wurden durchforstet. So antwortete ein Schüler auf die Frage nach der richtigen Fahrweise: „Neben meinem Freund.“ Ein anderer würde beim Abbiegen eine Sperrlinie überqueren, auch das Fahren gegen die Einbahn kam vor. Das Fazit: durchgefallen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten