Feuer von brennendem Gartenhaus griff in Tirol auf Wohnhaus über

Großeinsatz bei Brand in Kirchberg

Feuer von brennendem Gartenhaus griff in Tirol auf Wohnhaus über

Feuerwehr stand mit zwölf Fahrzeugen und rund 90 Mann im Einsatz

Ein Feuer hat in der Nacht auf Mittwoch in Kirchberg in Tirol (Bezirk Kitzbühel) schweren Schaden angerichtet. Laut Polizei brach der Brand aus bisher ungeklärter Ursache bei einem Gartenhaus aus. Die Flammen griffen dann aber auf zwei angrenzende Wohnhäuser über. Eines davon wurde schwer, das andere leicht beschädigt. Verletzt wurde niemand.
 

90 Mann im Einsatz gewesen, Brandursache noch unklar

 
 
Das Feuer war gegen 0.30 Uhr ausgebrochen. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Kirchberg und Aschau rückten mit zwölf Fahrzeugen und rund 90 Mann an. Die fünf Bewohner des schwerbeschädigten Hauses wurden in Sicherheit gebracht und vorübergehend in einem Hotel einquartiert. Die Höhe des Schadens war vorerst unbekannt, dürfte aber laut Exekutive beträchtlich sein. Die Ermittlungen zur Brandursache waren im Laufen.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten