Feuerwehreinsatz bei Fernwärme Wien

Tanklaster unter Druck

Feuerwehreinsatz bei Fernwärme Wien

Mit Wasserkühlugn und Schaumteppich wurde die Feuerwehr der Lage Herr.

Ein Tanklastwagenzug hat Montagmittag auf dem Gelände der Fernwärme in Wien-Simmering einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Laut Fernwärme erhitzte sich der Anhänger, es kam auch zu einem Druckanstieg im Behälter. Die Betriebsfeuerwehr sperrte das Areal ab und verständigte die Wiener Berufsfeuerwehr. Einen diesbezüglichen Bericht des ORF Wien bestätigte die Fernwärme-Sprecherin Ruth Strobl.

Wasserkühlung und Schaumteppich
Der Tankwagen war zum Areal der Sondermüll- und Klärschlammverbrennung gekommen, um ein Lösungsmittelgemisch zu entsorgen. Die Ursache des Druckanstiegs war zunächst unklar. Die Einsatzkräfte stellten den Tankwagen daraufhin auf freiem Gelände ab, kühlten ihn mit Wasser und belegten die Umgebung mit einem Schaumteppich. Auch eine Probe wurde gezogen, um herauszufinden, um welche Substanzen es sich genau handelte.

Schließlich wurde Entwarnung gegeben, weil das Lösungsmittelgemisch innerhalb des Anhängers aushärtete. Eine Gefahr für die Umgebung habe zu keinem Zeitpunkt bestanden, so Strobl. Auch akute Explosionsgefahr gab es demnach nicht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten