Fischapark stand in Flammen

Wiener Neustadt

Fischapark stand in Flammen

Die Wiener Neustädter Feuerwehr musste zu einem Großeinsatz ausrücken.

Im Einkaufszentrum Fischapark in Wiener Neustadt ist am Mittwoch gegen 11.45 Uhr ein Brand ausgebrochen. Auslöser dürften Flämmarbeiten auf dem Dach gewesen sein, sagte ein Sprecher des Bezirksfeuerwehrkommandos. Die Flammen seien rasch unter Kontrolle gebracht worden. Drei Personen sind laut Feuerwehr verletzt worden.

Diashow: Großbrand im Fischapark FOTOS

Großbrand im Fischapark FOTOS

×

    "Es gab eine relativ große schwarze Rauchwolke", so der Sprecher. Die Menschen im Einkaufszentrum seien rasch evakuiert worden. Für sie habe zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden. Eine Person sei mit einer Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht worden, bei den beiden anderen Verletzten handle es sich um zwei Mitglieder der Feuerwehr. Sie hätten kleinere Verletzungen an den Händen erlitten.

    Am Nachmittag waren Nachlöscharbeiten im Gang, außerdem wurde das Objekt auf Glutnester kontrolliert. Die Feuerwehr stand mit neun Fahrzeugen und 45 Mann im Einsatz. Laut Landespolizeidirektion NÖ wurde der Bereich um den Fischpark großräumig abgesperrt und der Verkehr umgeleitet. Anrainer seien zudem aufgefordert worden, aufgrund der starken Rauchentwicklung die Fenster ihrer Häuser vorübergehend geschlossen zu halten.

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten