Flächenbrand auf Osttiroler Alm

Großeinsatz mit 2 Helis

Flächenbrand auf Osttiroler Alm

Zwei Feuerwehren und ein Hubschrauber kämpfen gegen die Flammen.

Ein Flächenbrand hat Donnerstagabend in Innervillgraten in Osttirol (Bezirk Lienz) einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Rund 130 Florianijünger und zwei Hubschrauber waren in dem in rund 2.000 Metern Höhe gelegenen Gebiet mit Löscharbeiten beschäftigt. In den Abendstunden war eine etwa vier Hektar große Fläche betroffen.

Schwierige Löscharbeiten im steilen Gelände
Die Löscharbeiten gestalteten sich in dem steilen und unwegsamen Gelände schwierig. Derzeit sei man aber "guter Dinge" noch in der Nacht "weitgehend Brand aus" geben zu können, teilte der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Innervillgraten Alois Mayr der APA mit. Im Laufe des morgigen Tages müssten dann im Zuge der Nachlöscharbeiten verbliebene Glutnester bekämpft werden.

Feuerwehr gegen 15:30 Uhr verständigt
Das Feuer war gegen 15.30 Uhr bei der Unterstalleralm aus bisher ungeklärter Ursache ausgebrochen. Im Einsatz standen zunächst die Freiwilligen Feuerwehren von Innervillgraten und Außervillgraten.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten