Flüchtiger Betrüger-Wirt verriet sich über Facebook

Chronik

Flüchtiger Betrüger-Wirt verriet sich über Facebook

Artikel teilen

Weil er Fotos des Fluchtortes postete, fasste die Polizei einen untergetauchten Wirt.

Salzburg. Besonders clever war das nicht: Seit zwei Jahren fahndete die Kripo via Europol mit zweifachem internationalem Haftbefehl nach einem ­Ex-Gastronomen aus dem Flachgau, der durch Betrug und Geldwäsche mindestens 200.000 Euro Schaden angerichtet haben soll. Jetzt verriet er über Facebook-Fotos sein malerisches Versteck.

Inzwischen sitzt der 50-Jährige in der Justizanstalt Wien-Josefstadt ein, er wurde in Thailand festgenommen. In sozialen Medien hatte er Fotos seines Aufenthaltsortes gepostet.

Ins Visier war der Wirt wegen einer Körperverletzung an seiner Lebensgefährtin geraten. Während der Ermittlungen hatten sich immer mehr mutmaßliche Betrugsopfer bei der Polizei in Salzburg gemeldet.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo