Flüchtling zertrümmert aus Rache Polizeiauto

Afghane flippte aus

Flüchtling zertrümmert aus Rache Polizeiauto

Ein Afghane schlug einen Serben, beschädigte ein Polizeiauto, führte Drogen mit sich.

Die Polizei war am Dreikönigstag nach mehreren Anrufen durch Passanten zu einem Einsatz am ­Praterstern gerufen worden. Dort stellten die Beamten einen Afghanen (21), der einen Serben (16) ins Gesicht geschlagen hatte. Gegenüber den Polizisten verhielt sich der Flüchtling aggressiv und musste daher vorläufig nach dem Verwaltungsstrafgesetz festgenommen werden. Er wurde wegen Körperverletzung angezeigt.

„Schlampe“

Als die Amtshandlung durch die Polizei beendet und der 21-Jährige wieder freigelassen wurde, hatte er immer noch nicht genug und schlug beim ­Verlassen der Polizeiinspektion aus Rache die Heckscheibe eines abgestellten Streifenwagens ein, ehe er die Flucht ergriff. Weit kam der Halbstarke aber nicht. Er wurde erneut festgenommen und wegen schwerer Sachbeschädigung angezeigt. Im Zuge einer Personendurchsuchung stellte die Polizei zudem fünf Klemmsäckchen mit Cannabis sicher. Dem nicht genug, ging der Unbelehrbare auf eine anwesende Inspektorin los und nannte sie eine „Schlampe“.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten