Flut-Alarm zu Pfingsten

Überschwemmungen drohen

Flut-Alarm zu Pfingsten

Tief „Yekaterina“ vermiest uns die Feiertage. Regenklatsche, sogar Schnee, kaum Sonne.

„Yekaterina“ und ein weiteres Tief über dem Golf von Genua sorgen bis Sonntagmorgen für eine Regenwalze in weiten Teilen Österreichs. Auch Gewitter können dabei sein.

Wien hatte bereits einen Regentag samt Nacht hinter hinter sich. Dort fielen bis Freitagfrüh 65 Liter Wasser. Das ist fast so viel wie im ganzen Monat Mai.

Starkregen. Und in der trüben Tonart, in der die Sonnenfenster höchst rar sind, geht es weiter. Von Vorarlberg und vom Loferer Land über Oberösterreich bis zum Most- und Waldviertel kommen bis Samstagmorgen noch 20 bis 40 Liter, in den Staulagen der Alpen sogar bis zu 50 Liter pro Quadratmeter hinzu.

Überschwemmungen. So sorgten die Regenfälle bereits für Überflutungen in den Bezirken Braunau und Vöcklabruck (OÖ), auch in Klosterneuburg (NÖ) gab es bereits Überschwemmungen. Die Feuerwehren sind in Alarmbereitschaft, auch die Gefahr von Hangrutschungen und Vermurungen steigt. Erst am Sonntag klingen die Schauer ab, dafür zieht eine Kaltfront durch – Schnee bis 800 Meter!



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten