Graz: Ehefrau stach Mann ins Herz

Mordversuch

Graz: Ehefrau stach Mann ins Herz

Mann notoperiert - Hintergründe noch unklar.

Eine 51-jährige Grazerin ist nach einer Bluttat an ihrem Ehemann wegen des Verdachts des Mordversuchs in Untersuchungshaft genommen worden. Die Frau war Sonntagabend mit einem Messer auf ihren Mann losgegangen und hat ihn zwei Mal in den Herzbereich gestochen. Das Opfer musste notoperiert werden und befindet sich am Weg der Besserung, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Paar geriet Sonntagabend in Streit

Das Ehepaar war am Sonntag gegen 21.50 Uhr in der gemeinsamen Wohnung in Streit geraten. Im Verlauf der Auseinandersetzung griff die Frau zu einem Messer und stach zu. Die bisher bekannten Hintergründe wollte die Staatsanwaltschaft Graz aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht nennen. Die mutmaßliche Täterin wurde festgenommen und musste in Untersuchungshaft. Der gleichaltrige Ehemann überlebte die Attacke. Befragungen seien noch ausständig, daher hielt sich die Staatsanwaltschaft bedeckt. Es sollen bisher noch keine amtsbekannten Zwischenfälle beim Ehepaar vorliegen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten