Bauernhof in Flammen

Hasen und Hühner bei Vollbrand gerettet

Drei Traktoren fielen dem Feuer zum Opfer.

Etliche Kleintiere sind in der Nacht auf Dienstag aus einem brennenden Bauernhof in Bad Ischl (Bezirk Gmunden) gerettet worden. Das Wirtschaftsgebäude sowie drei Traktoren wurden ein Raub der Flammen, wie die Feuerwehr am Dienstag mitteilte. An die 120 Helfer standen mehrere Stunden lang im Einsatz.

Als die Feuerwehr kurz nach 22.30 eintraf, stand der Wirtschaftstrakt in Vollbrand. Die Flammen waren weithin sichtbar. Es stellte sich heraus, dass sich in dem Gebäude zahlreiche Kleintiere sowie acht Traktoren und eine Gasflasche befanden. Sieben Atemschutztrupps retteten die Meerschweinchen, Hasen, Hamster und Hühner.

Die Gasflasche und fünf der acht Traktoren wurden ebenfalls ins Freie gebracht, drei Fahrzeuge verbrannten. Die tiefen Temperaturen erschwerten den Löscheinsatz, da das Wasser vom Brandort über eine steile Straße hinunterfloss und sie in eine Eisbahn verwandelte.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten