Heute kommt der nächste Schnee

Es bleibt winterlich

Heute kommt der nächste Schnee

Auch im April fehlt vom Frühling jede Spur. Diese Woche steht Schnee am Programm.

Hier geht's zum Wetter-Liveticker!

Ostereiersuche im Schnee und Sommerzeitumstellung bei Minusgraden - so kalt war es im April schon lange nicht. Leider ist keine Besserung in Sicht. Das nächste Tief breitet sich über Österreich aus und hat Schnee, Kälte und Regen im Gepäck.

Vorsicht auf den Straßen!
Rutschig wird es auf Österreichs Straßen: Schneematsch und Glatteis sorgen wieder für ein Verkehrs-Chaos. Die Winterreifen haben noch nicht ausgedient.

© oe24
Heute kommt der nächste Schnee
× Heute kommt der nächste Schnee

Neuschneevorhersage für Dienstag
 

Schon wieder Schnee
Bis gegen Mittag kann die teils hochnebelartige Bewölkung im Nordwesten und äußersten Westen auflockern, hier zeigt sich mitunter die Sonne. Sonst ist es meist bereits stark bewölkt oder bedeckt, allenfalls schimmert die Sonne da und dort noch am Vormittag durch die aufziehende Bewölkung. Von Südosten her setzen Regen, Schneeregen oder nasser Schneefall ein. Die Schneefallgrenze bewegt sich tagsüber meist noch zwischen 300 und 700m Seehöhe, ab dem späteren Abend kann es jedoch im Osten und Südosten bereits bis in tiefe Lagen herab schneien. Im oberen Donautal weht vorübergehend lebhafter, sonst meist nur schwacher bis mäßiger Wind aus östlichen Richtungen. Frühtemperaturen zwischen minus 4 und plus 3 Grad, Tageshöchsttemperaturen 2 bis 10 Grad, am mildesten bleibt es im Westen Österreichs.

© oe24
Heute kommt der nächste Schnee
× Heute kommt der nächste Schnee

Die Wetteraussichten für Mittwoch


Schnee auch am Mittwoch

Größtenteils ist es stark bewölkt oder bedeckt. In der Nordosthälfte schneit es wiederholt mäßig bis stark, in tiefen Lagen ist vor allem im Südosten mitunter auch Schneeregen oder Regen möglich. Entlang der Alpennordseite dürften die Schneefälle weniger ergiebig ausfallen. Trocken bleibt es am ehesten in Vorarlberg, Osttirol und Teilen Oberkärntens. Durch den auflebenden, abschnittsweise kräftigen Nordwestwind besteht am Alpenostrand in höheren Regionen sogar die Gefahr von Schneeverwehungen. Sonst bläst der Wind deutlich schwächer. Frühtemperaturen minus 4 bis plus 2, Tageshöchsttemperaturen zwischen minus 2 Grad im Waldviertel und bis zu plus 8 Grad in Osttirol.

Donnerstag: Schneeschauer klingen ab
Letzte Schneeschauer klingen auch im Nordosten und in einzelnen Nordstaulagen bald ab. Dann lockert die Bewölkung auf und es scheint gebietsweise die Sonne. Zum Nachmittag hin trübt es sich im Südwesten erneut ein, gegen Abend kann es stellenweise etwas regnen, oberhalb von rund 1000 bis 1400m Seehöhe auch schneien. Der Wind lässt auch im Donautal bald nach und dann ist es in ganz Österreich schwach windig. Frühtemperaturen minus 5 bis plus 1 Grad, Tageshöchsttemperaturen 2 bis 11 Grad.

Freitag
Am Freitag zeigt sich der Himmel meist wolkenverhangen, die Sonne blinzelt nur kurz hervor. Im Süden regnet es stark und oberhalb von 900 Metern kann es schneien. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 4 und 12 Grad.

VIDEO TOP-GEKLICKT: Auto steckt in Schneemassen fest


 

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten