taucher

Im Waldviertel

Hobbyfischer tot aus Teich geborgen

Der 65-jährige Niederösterreicher wurde seit Montag Abend vermisst.

Nur noch tot haben Feuerwehrtaucher aus Niederösterreich am Dienstag einen 65-jährigen Hobbyfischer aus einem Teich in der Waldviertler Gemeinde Brunn an der Wild (Bezirk Horn) geborgen. Der Mann galt seit Montagabend als vermisst. Warum er ins Wasser gestürzt war, blieb vorerst unklar.

Nachdem das Auto des 65-Jährigen an dem Gewässer entdeckt worden war, von dem Pensionisten aus Horn jedoch jede Spur fehlte, wurde eine Suchaktion eingeleitet. Einsatztaucher des NÖ Landesfeuerwehrverbandes stießen am Vormittag etwa zehn Meter vom Ufer entfernt in einer Tiefe von 2,5 Metern auf den leblosen Körper des Mannes.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten