Nach Frost-Frühling

Jetzt ist endlich der Sommer da!

Wir haben es verdient: Jetzt ist er da, der Ausgleich zum frostigen Frühling. Endlich erreichen die Temperaturen Sommerwerte um 30 Grad!

Endlich war es da, das erste richtige Sommer-Wochenende der Saison. Die Rekordtemperatur gestern lag bei genau 30,0 Grad in Bludenz (Vorarlberg). Platz zwei im Temperatur-Ranking ging an St. Andrä im Lavanttal (29,7 Grad), den dritten Rang belegt Lienz mit 29,5 Grad.

Hier geht's zu Ihrer punktgenauen Prognose.

Rekord in Vorarlberg mit 30 Grad
Samstag und Sonntag begann also die Badesaison in Österreich. Im ganzen Land wurden – bis zum Match-Anpfiff Deutschland gegen England – die Bäder und Seen bevölkert. Platz auf den Liegewiesen gab es kaum mehr. Die Bootsverleihe waren an all den Seen ausgebucht.

Donauinselfest gegen Bäder
In Wien blieben hingegen die Bäder relativ leer. Nur 30.000 Gäste kamen. Der Grund: Beim traditionellen Donauinselfest traten 600 Acts auf 13 Bühnen auf. Aus ganz Österreich kamen an die drei Millionen Besucher und feierten bei perfektem Sonnenschein und bis zu 26,7 Grad.

Jetzt wird's richtig heiß
Bis zum Freitag steigt die Temperatur auf 34 Grad! Das Beste kommt aber erst: Das Wetter bleibt genial. Zumindest in den kommenden zwei Wochen bleibt uns der Sommer so richtig erhalten – bis auf ein paar Gewitter zwischendurch.

"Siebenschläfer Regel"
Das sagt auch schon die "Siebenschläfer Regel": Die Wetterlage des gestrigen "Siebenschläfer-Tages" gibt angeblich die Tendenz des Sommers an. Das bestätigt auch Karsten Brandt, Wetterexperte von donnerwetter.de: "Unsere Klima-Computer haben übers Wochenende eine neue Langfrist-Prognose berechnet. Auffälligstes Detail: Die Temperaturen bleiben jetzt zwei Wochen lang gleich hoch."

Die Fakten: Die Computerwerte sagen für diesen Zeitraum 25 bis 30 Grad voraus. Ein perfekter Ferienstart also für die 1,2 Millionen Schüler des Landes. Schon diese Woche steigen die Temperaturen täglich an: Heute werden 30 Grad erreicht, bis Freitag sollen es schon 34 werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten