16 tote Rinder in Kärntner Stall entdeckt

Grausamer Fund

16 tote Rinder in Kärntner Stall entdeckt

41-jähriger Landwirt im Spital - Angehörige fanden verendete Tiere. 

In einem Stall im Kärntner Bezirk Feldkirchen sind am Samstag 16 tote Rinder gefunden worden. Angehörige des 41-jährigen Landwirts, der gerade im Spital ist, wollten nach den Tieren sehen und alarmierten sofort die Polizei. Die Amtstierärztin konnte vorerst keine Todesursache feststellen. Eine Sektion des Viehs wurde daher angeordnet, teilte die Landespolizeidirektion Kärnten am Sonntag mit.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten