Betrugsverdacht gegen FPÖ-Politiker

Unter falschem Namen übernachtet

Betrugsverdacht gegen FPÖ-Politiker

Kärnten. Der Lavanttaler Kommunal-Politiker der FPÖ hat zwar beim Terminal einen falschen Namen eingegeben – über seine Kreditkarte konnte er jedoch ausgeforscht werden. Laut "ORF" bestätigt die Staatsanwaltschaft Klagenfurt die Anzeige. Der Beschuldigte selbst bestreitet die Vorwürfe jedoch.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X
Es gibt neue Nachrichten