Kärntner Pensionist beinahe an Knödel erstickt

Verschluckt

Kärntner Pensionist beinahe an Knödel erstickt

Es musste ein Luftröhrenschnitt durchgeführt werden. Danach wurde der Mann ins Krankenhaus geflogen.

Ein 70 Jahre alter Kärntner ist am Mittwoch beinahe beim Essen erstickt. Der Mann hatte sich an einem Knödel verschluckt. Er musste ins LKH Klagenfurt geflogen werden.

Der Pensionist aus dem Bezirk Völkermarkt war gerade beim Essen gesessen, als er plötzlich keine Luft mehr bekam. Eine Angehörige alarmierte das Rote Kreuz, bis zum Eintreffen des Hubschraubers gab eine Rotkreuz-Mitarbeiterin telefonisch Erste-Hilfe-Anweisungen. Der Notarzt musste schließlich einen Luftröhrenschnitt vornehmen, um ein Ersticken zu des Patienten verhindern.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten