kerze_sxc

Schwer verletzt

Bub spielte mit Kerze - Kleidung fing Feuer

Der 4-Jährige erlitt schwere Verbrennungen, teilweise hatte sich der Stoff in dei Haut des Kindes eingebrannt.

Ein vier Jahre alter Bub aus Fürnitz (Bezirk Villach) in Kärnten hat am Dienstagabend beim Hantieren mit einer Kerze schwere Verbrennungen erlitten. Laut Angaben der Polizei fing das Hemd des Kindes Feuer. Es gelang erst der 16 Jahre alten Schwester die Flammen zu löschen. Der Verletzte wurde mit Verbrennungen zweiten und dritten Grades auf die Kinderstation des Landeskrankenhaus Villach gebracht.

Der Knabe dürfte in einem unbeaufsichtigten Moment mit der Kerze gespielt haben. Es gelang ihm nicht mehr, die in Flammen aufgehende Kleidung selber zu löschen. Nach dem geglückten Löschversuch seiner Schwester trug der 43-jährige Vater den Buben ins Freie und bedeckte die Brandwunden bis zum Eintreffen des Notarztes mit Schnee. Teilweise hatte sich der glosende Stoff in die Haut des Vierjährigen eingebrannt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten