Symbolbild

Tragischer Unfall

Bei Spazierfahrt mit Rollstuhl tödlich verunglückt

Ein 40-jähriger Rollstuhlfahrer kam auf einer abschüssigen Straße ins Schleudern und verunglückte tödlich.

Ein 40 Jahre alter Kärntner Rollstuhlfahrer ist am Freitagabend in seiner Heimatgemeinde Dellach im Drautal (Bezirk Spittal) bei einer Spazierfahrt tödlich verunglückt. Laut Polizeiangaben kam der Mann mit seinem Rollstuhl auf einer abschüssigen Gemeindestraße ins Schleudern. Bei dem anschließenden Sturz erlitte er tödliche Kopfverletzungen.

Ob der Rollstuhlfahrer wegen eines technischen Gebrechens oder eines Fahrfehlers ins Schleudern geriet, war vorerst nicht klar. Der Mann kam jedenfalls von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Weidezaun, wobei er aus dem Rollstuhl auf eine Wiese geschleudert wurde. Der eilig gerufene Arzt konnte nur noch den bereits eingetretenen Tod des Mannes feststellen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten