Kärnten: Kalb machte Schnellstraße unsicher

Von Polizei eingefangen

Kärnten: Kalb machte Schnellstraße unsicher

Das Tier hatte den Besitzer getreten und war von einem Anhänger geflüchtet.

Die Kärntner Polizei hat am Mittwochvormittag auf der Schnellstraße S37 bei St. Veit/Glan ein rund 300 Kilo schweres Kalb eingefangen. Das Tier war in St. Donat bei St. Veit beim Abladen von einem Anhänger geflüchtet. Es hatte seinem Besitzer, einem 42 Jahre alten Bauern, einen Tritt versetzt und war über einen Zaun auf die Schnellstraße gesprungen. Der Bauer musste mit Rippenbrüchen ins Spital gebracht werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten